Vor und hinter Wladiwostok

Was die Existenzphilosophen “Grenzerfahrung” nennen, gehört ja mehr oder minder zum täglich Brot der Laufverrückten. Und auch, dass die Folge großer Anstrengung ebenso großes Glück sein kann.  Die Kanalratte hat sich also an einem völlig verregneten Sonntag in jene Gegend aufgemacht, die für den Süd- und Westberliner kurz vor Wladiwostok liegt. In den Marzahner Gärten der Welt gab es einen legendären Wasser- und Crosslauf, durch Schlamm, riesige Pfützen, bei kaltem Wind und Dauerregen. Und danach die Erfahrung, die schöner ist als jeder Trip: Wenn die völlig verdreckten und durchnässten Kleider abgestreift  sind und die Wärme deinen Körper durchströmt – dann fliegst Du über die Grenze, auch über Wladiwostok hinaus.

Hinterlasse eine Antwort

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *

Du kannst folgende HTML-Tags benutzen: <a href="" title=""> <abbr title=""> <acronym title=""> <b> <blockquote cite=""> <cite> <code> <del datetime=""> <em> <i> <q cite=""> <strike> <strong>