Lauf und Zeit

Wie alle Lauffreaks trage ich meine Puls- und Stoppuhr am Arm. Und bin natürlich froh über verbesserte 5- oder 10km Zeiten. Aber, wie jeder Laufende weiß, diese gemessene, objektive Zeit ist nicht alles. Unabhängig von ihr hat jeder Lauf seine eigene Zeit. Manchmal dauern l0 km mit schweren Beinen eine Ewigkeit, manchmal fliegt die Ratte am Kanal entlang und saugt jeden Luftzug ein. Manchmal läuft die Ratte in Begleitung, unaufhörlich quasselnd. Diese Läufe sind besonders schnell vorbei. Oder die Ratte meditiert (Oho!).  Läufe werden zeitlich ganz unterschiedlich intensiv empfunden.  Der Unterschied zwischen objektiver und subjektiver Zeit ist übrigens ein altes philosophisches Thema – siehe Henri Bergson, Zeit und Freiheit. Ich mag Philosophen wie Bergson, die meine Wahrnehmung schärfen und mich im Alltag begleiten – besonders beim Laufen.

Hinterlasse eine Antwort

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *

Du kannst folgende HTML-Tags benutzen: <a href="" title=""> <abbr title=""> <acronym title=""> <b> <blockquote cite=""> <cite> <code> <del datetime=""> <em> <i> <q cite=""> <strike> <strong>